Time Stacking

Wow, war ich beeindruckt als ich diesen Artikel zum ersten Mal las:

Tutorial: Time Stack

Matt, der Autor des Artikels, hat angefangen mit Sternspuren und hat sich dann gedacht „Hey, warum muss man immer nur Sternenfotos stacken um damit coole Verläufe hinzubekommen?“ Also hat er die gleiche Technik bei Tageslicht benutzt und es sind wirklich wunderschöne Bilder dabei rausgekommen, die ziemlich impressionistisch anmuten.

Blazing Sunset

Klar wollte ich sowas auch machen! Also ganz quick and dirty die Kamera ausgerichtet, Intervalometer in Magiclantern an und los gings:


Und was ist dabei herausgekommen?

Stackversuch 1

 

…joa. Geschlossene Wolkendecke und keine freie Sicht… Dafür dass ich die Kamera eine Stunde lang durchfotografieren lassen habe ein komplett unterwältigendes Bild.

Sehen wirs so: Immerhin funktioniert die Technik! Man kann ungefähr erahnen wie ein Bild mit weniger Wolken und freier Sicht auf den Sonnenuntergang aussehen würde. Zum Stacken habe ich übrigens StarStaX benutzt. Insofern lautet das Ergebnis für heute Abend: Wahr wohl nix. Aber gut, ich werde da dran bleiben und ab jetzt öfter mal den Sonnenuntergang beobachten!

In der Zwischenzeit könnt ihr ja mal Matts Profil bei 500px besuchen.

Habt ihr schon mit einer ähnlichen Technik Erfolg gehabt? Zeigt her eure Bilder!